Zertifikatskurs zum/zur Betrieblichen Gesundheitsmanager/in

Ziel des Projektes:

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in Zeiten von Fachkräftemangel und Personalengpässen wichtiger denn je. Ein integriertes und ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement wird realisiert, wenn Gesundheit am Arbeitsplatz als gemeinsame Aufgabe von Mitarbeitenden und Führungskräften unter Beachtung der vorhandenen Rahmenbedingungen verstanden wird. Eine wesentliche Rolle in diesem Prozess spielen die Betrieblichen Gesundheitsmanager/innen, die als Moderatoren und Initiatoren prozessbegleitende Gesundheitsfragen im Unternehmen bearbeiten.

Maßnahmen zur Zielerreichung:

Die Teilnehmenden beschäftigen sich in 3 Modulen à 2 Tage mit geeigneten Analysemethoden und entwickeln mit fachlicher Begleitung modellhaft erste Strategien und Prozesse des BGM für die Umsetzung in ihrem Unternehmen. Es werden Rollen, Aufgaben und Arbeitsweisen der Betrieblichen Gesundheitsmanagerin/des Betrieblichen Gesundheitsmanagers besprochen. Wichtiger Bestandteil der Qualifizierung ist die Reflexion der Erfahrungen in der Praxis der Teilnehmenden. Zwischen den Präsenzmodulen werden in Selbstlernphasen die Inhalte reflektiert sowie gefestigt und die Arbeitsmethoden praktisch erprobt. Dabei werden die individuellen (Unternehmens-) Bedingungen der einzelnen Teilnehmenden berücksichtigt und die in Kursinhalte mit eingebracht.

Zielgruppe:

Mitarbeitende aus Unternehmen der Sozialwirtschaft, die zur Umsetzung des BGM von ihren Unternehmen beauftragt sind.

Projektlaufzeit:

14.03.2019 bis 05.07.2019

Kontakt:

Ulrike Koch
036202 26-151

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
esf-eu-logo-rgb.png

Drucken