„BewusstGesundMiteinander“ – BGM in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Neues Projekt mit dem Ziel der Förderung der Gesundheit von Mitarbeitenden, die in Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft in Thüringen beschäftigt sind.

Maßnahmen auf 3 verschiedenen Ebenen, die miteinander verzahnt werden, bilden vielfache Synergien.

Bedarfsorientierte Inhouse-Weiterbildungen kostenlos vor Ort

Durch Impulse zur betrieblichen Gesundheitsförderung können die Mitarbeitenden für Maßnahmen zur psychosozialen und physischen Gesundheitsförderung in der eigenen Einrichtung sensibilisiert und praktische Anregungen für die Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen in der täglichen Arbeit gesetzt werden.
Aufgrund der Corona-Pandemie und den eingeschränkten Möglichkeiten, werden aktuell Webinare statt Seminare angeboten. Diese sind momentan bereits terminiert:

Weiterhin ist es möglich im Themenbereich „Wie komme ich gesund durch die Krise“ folgende Angebote als Webinar, Freiluft-Seminar oder auch als Vor-Ort-Seminar mit geringer Teilnehmerzahl (je nach Möglichkeiten im Unternehmen, um die derzeitigen Hygienevorschriften zu gewährleisten) zu buchen:

  • Atem-Entspannung
  • Blitz-Entstressung
  • Bewegen & Atmen
  • Lach - Yoga
  • Resilienz-Input und mentale Übungen „Wie komme ich gesund durch die Krise?“

Zertifikatskurs zum/zur Betrieblichen Gesundheitsmanager*in

Für die Umsetzung eines integrierten und ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ist das Einsetzen von betrieblichen Gesundheitsmanager*innen in den Einrichtungen eine grundlegende Empfehlung. Der Zertifikatskurs vermittelt theoretisches Wissen und praktisches Handwerkszeug und hilft, erste Überlegungen zur Umsetzung eines BGM im eigenen Unternehmen zu machen.
Für den nächsten kostenfreien Kurs mit Beginn zum 08.09.2020 können Sie sich über den Veranstaltungskalender der Paritätischen Akademie anmelden.

Vertiefte Prozessbegleitung von Einrichtungen in Fragen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Durch eine Prozessbegleitung können sowohl die bereits etablierten BGM-Beauftragten in einem Unternehmen in der Umsetzung unterstützt werden als auch die wesentlichen Punkte, wie Steuerkreise, Beteiligungsprozesse, Entwicklungsarbeiten und Begleitung von verschiedenen Austauschräumen umgesetzt werden. Eine umfassende gemeinsame Situationsanalyse, wie auch die Evaluation des Prozesses am Ende gehören zu wesentlichen Bestandteilen der Begleitung.
Die Einrichtungen haben die Möglichkeit, je nach ihrer spezifischen Unternehmenssituation, einzelne oder auch alle Maßnahmen in Anspruch zu nehmen. Bei Bedarf ist eine Förderung möglich.

Ansprechpartnerinnen:

Heidrun Müller-Friedrich
Paritätische Fachkräfte – Perspektive 2030
Tel.: 036202 26-108
Mail:

Christin Bliedung
Paritätische Akademie
Tel.: 036202 26-113
Mail.:

„BewussGesundMiteinander“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Paritätischer Landesverband Thüringen und parisat – Gesellschaft für Paritätische Soziale Arbeit in Thüringen mbH.

„Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds“ und durch die AOK PLUS

 

ESF Logo2008 parisat Logo 10242008 LV Logo 1024bLogo AOK



 

 

 

Drucken